Archäologische Sammlung

Archäologische Sammlung Button

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Band 1 der "Freiburger Studien zur Archäologie und visuellen Kultur" erschienen!
Artikelaktionen

Band 1 der "Freiburger Studien zur Archäologie und visuellen Kultur" erschienen!

Freiburger Studien zur Archäologie und visuellen Kultur

Die Schriftenreihe „Freiburger Studien zur Archäologie und visuellen Kultur“ (FAVis) wird seit 2018 vom Institut für Archäologische Wissenschaften (IAW) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. herausgegeben. Im IAW sind seit 2008 sieben archäologisch-altertumswissenschaftliche Disziplinen verbunden: die Urgeschichtliche, Vorderasiatische, Klassische, Provinzialrömische und Byzantinische Archäologie, die Frühgeschichtliche Archäologie mit der Archäologie des Mittelalters und die Altorientalische Philologie. In der Reihe erscheinen Monographien und Sammelbände, die sich im Forschungsfeld von Archäologie und visueller Kultur des Altertums bewegen. Dabei stehen – über traditionelle Fächergrenzen hinweg – vor allem Ansätze der Bild-Artefakt-Interpretation im Zentrum.

Die Bände der Reihe werden im Peer-Review-Verfahren in unregelmäßiger Folge als ‚open-access‘-Publikationen und im ‚print-on-demand‘ bei Propylaeum-eBooks der Universitätsbibliothek Heidelberg veröffentlicht.

 

Band 1


Elisabeth Wagner-Durand, Barbara Fath, Alexander Heinemann (Hrsg.)
Image – Narration – Context
Visual Narration in Cultures and Societies of the Old World

Freiburger Studien zur Archäologie und visuellen Kultur , Band 1

Narratives are primary agents in the production of social meaning and identity. They are articulated not only in oral and literal forms of expression, but also through images and artefacts. By virtue of their materiality, these objects bearing narrative potential have their specific contexts of appreciation. But how do images actually trigger narration? Can we describe the social loci of their observation? And how do these contexts – social practices, religious rituals, demonstrations of political power – interact with, and re-affect the artefacts in question? Both case studies from archaeology and approaches from a wider range of cultural studies seek to answer these questions within a broader methodological framework.

Zum e-book


Herausgeber
Institut für Archäologische Wissenschaften der Universität Freiburg i. Br.
E-Mail: sekretariat@archaeologie.uni-freiburg.de
Tel. +49 (0) 761 - 203 3073
Fax +49 (0) 761 - 203 3113

Benutzerspezifische Werkzeuge